Home Eintracht Kommt ein weiterer Norweger und wenn ja, welcher?

Kommt ein weiterer Norweger und wenn ja, welcher?

Kommt ein weiterer Norweger und wenn ja, welcher?
0

Braunschweig. Die Winterpause gehört bei Eintracht Braunschweig fast schon standesgemäß zur arbeitsreichsten Zeit für den Sportlichen Leiter Marc Arnold. Bis auf das vergangene Jahr, wurden man zur Rückrunde eigentlich immer aktiv auf dem Transfermarkt und das meistens mit Erfolg. So kamen beispielsweise Ermin Bicakcic, Omar Elabdellaoui, Havard Nielsen, Nik Omladic und Salim Khelifi im Winter an die Hamburger Straße. Auch in diesem Jahr schlug Eintracht wieder zu. Mit Georg Teigl und Frederik Tingager angelte sich die Sportliche Leitung zwei durchaus vielversprechende Neuzugänge, um die Defensive zu stabilisieren. Mindestens ein weiterer Spieler für die Offensive soll ebenfalls noch kommen. Der von regionalsport.de ins Spiel gebrachte Jo Inge Berget ist nach unseren Informationen sowie den der Braunschweiger Zeitung jedoch eher kein Thema. Martin Samuelsen könnte hingegen tatsächlich ernsthaft in Betracht kommen.

Auch wenn der norwegische Nationalstürmer Berget die sportlichen Anforderungen erfüllt, ablösefrei ist und der eintrachtnahe Berater Jim Solbakken seine Interessen vertritt, passt er nicht ins Eintracht-Profil und umgekehrt. Berget ist 27 Jahre alt und hat seinen Vertrag beim schwedischen Meister Malmo nicht verlängert. Weshalb sollte ein Spieler auf dem Zenit seiner Karriere zu einem abstiegsbedrohten Zweiligisten wechseln, der nicht mal über überdurchschnittlich große finanzielle Mittel verfügt? Der nächste Vertrag muss Berget finanziell absichern. Das kann Eintracht nicht stemmen und würde auch nicht zum bisherigen Konzept passen, talentierte Spieler unter 25 Jahren holen, weiterentwickeln und teuerer verkaufen á la Emil Berggreen.

Zumal aus braunschweiger Sicht zu bedenken ist, dass man mit Suleiman Abdullahi, Christoffer Nyman und Domi Kumbela – die zwei Letzteren werden zur Rückrunde wieder als einsatzbereit zurück erwartet – bereits drei Stürmer im Kader hat, die sich allesamt in der Mitte am wohlsten fühlen, genauso wie Berget. Sinniger wäre es demnach, einen quirligen, spielstarken Flügelstürmer als Ergänzung zu holen. Hier könnte Martin Samuelsen ins Spiel kommen, der bereits im Sommer Thema bei den Blau-Gelben war. Der 20-jährige Offensiv-Allrounder ist schnell, technisch stark und weitestgehend perspektivlos bei seinem aktuellen Arbeitsgeber West Ham United. Deshalb könnte er trotz einer Vetragslaufzeit bis 2020 auf der Insel erschwinglich für den Geldbeutel von Marc Arnold sein.

Symbolbild:DocMaowi