Home Basketball Löwen Nächster Neuzugang: Basketball Löwen holen Ebert aus Würzburg

Nächster Neuzugang: Basketball Löwen holen Ebert aus Würzburg

Nächster Neuzugang: Basketball Löwen holen Ebert aus Würzburg
0

Der neue Löwen-Coach Frank Menz bleibt seinem Weg treu und lässt weiter fleißig seine Kontakte zu den Basketball-Nachwuchsschmieden spielen. Fündig geworden ist er dabei in Würzburg. Constantin Ebert gehörte in der vergangenen Saison dem erweiterten Aufgebot der s.Oliver Baskets an, kam aber vorrangig beim Kooperationspartner TG Würzburg Baskets Akademie in der ProB Süd zum Einsatz. Dort brachte es der 20-jährige Point Guard in 22 Hauptrundenpartien auf durchschnittlich 10,1 Punkte und 3,1 Assists – bei eher dürftigen Wurfquoten. In den sechs Play-Down-Spielen konnte Ebert seine Werte steigern. Insbesondere stieg seine Trefferquote aus dem Feld von 36,2 auf 53,7 Prozent an. Auch seinen Punkteschnitt schraubte der gebürtige Würzburger in der Abstiegsrunde auf 14,2.

In Braunschweig erhält der Spielmacher, der von der U15 bis zur U20 sämtliche Jugendnationalteams durchlaufen hat, einen Dreijahresvertrag inklusive einer Doppellizenz und wird in der kommenden Saison vornehmlich beim Kooperationspartner MTV Herzöge Wolfenbüttel in der ProB zum Einsatz kommen.

Frank Menz sagt über seinen neuen Schützling: „Wir haben mit Constantin Ebert einen weiteren Spieler verpflichten können, der in unsere perspektivische Ausrichtung passt. Trotz seines noch jungen Alters konnte er bereits viel Erfahrung im Herrenbereich sammeln, hat aber noch viel Entwicklungspotenzial, das wir in den kommenden Jahren aus ihm herauskitzeln wollen. Constantin wird in der kommenden Saison Teil des Löwen-Teams sein, soll aber für die Herzöge in der ProB eine Führungsrolle übernehmen.“

Ebert selbst sieht seine Entscheidung als logischen nächsten Schritt in seiner Entwicklung. „Nach vielen tollen Jahren in Würzburg, wo ich viele Erfahrungen machen konnte, möchte ich etwas Neues ausprobieren, wo ich mich spielerisch, aber auch menschlich weiterentwickeln kann. Dafür fühle ich mich in Braunschweig sehr gut aufgehoben. Ich sehe hier die Möglichkeit, mich über das Löwen-Programm weiterentwickeln und zu einem Erstliga-Spieler reifen zu können. Das ist mein Ziel, das ich erreichen und wofür ich arbeiten will. Auf diese Herausforderung freue ich mich sehr“, sagt Constantin Ebert.

Durch die Verpflichtung Eberts dürfte ein weiterer Verbleib von Martin Bogdanov in Braunschweig eher unwahrscheinlich sein.

Foto: imago/foto2press