Home Eintracht KUMBELA VOR ABSCHIED IM WINTER WEGEN F-WORT?

KUMBELA VOR ABSCHIED IM WINTER WEGEN F-WORT?

KUMBELA VOR ABSCHIED IM WINTER WEGEN F-WORT?
0

Der Deutsch-Kongolese ist zur Zeit alles andere als glücklich bei seinem neuen Arbeitgeber, Greuther Fürth. Nach vielen Vorschusslorbeeren für den Angreifer, enttäuschte Kumbela bis jetzt auf ganzer Linie. „Unterm Strich kommt von ihm zu wenig“, erklärte Fürth-Trainer Ruthenbeck kürzlich im Kicker-Interview. Und jetzt kommt auch noch ein erneuter Social-Media Ausrutscher hinzu.

"Unterm Strich kommt von ihm zu wenig"
„Unterm Strich kommt von ihm zu wenig“

Die Saison fing schon schlecht an für den Ex-Löwen. Adduktorenprobleme warfen den 31-Jährigen immer wieder zurück. Erst sechs Mal kam er bisher in Pflichtspielen zu Einsatz, sogar nur ein Mal von Beginn an. Allerdings bot sich Kumba auch nach seiner Genesung nicht im Training an und somit wurde er für das Auswärtsspiel beim SV Sandhausen auch nicht vom Trainer nominiert. Damit stand der Stürmer zum dritten Mal in Folge nicht im Aufgebot der Fürther. Daraufhin ließ Kumbela abermals die Öffentlichkeit via Instagram von seiner momentanen Unzufriedenheit wissen und kam dabei anscheinend nicht um die Benutzung des F-Wortes herum und das gleich mehrmals. Zwar löschte er den Post am nächsten Tag, der Affront gegenüber der sportlichen Leitung und des Vereins bleibt allerdings.

Jetzt wird Domi erstmal zum Rapport bei den Vereinsbossen gebeten, wie es danach weitergeht ist nicht bekannt, aber es scheint als wäre das Tischtuch damit endgültig zerschnitten und ein Abschied im Winter die logische Konsequenz. Ob es für Braunschweiger Fans zum erneuten und damit dritten Wiedersehen kommt? Wir glauben es eher nicht, auch wenn Lieberknecht Handlungsbedarf im Angriff sieht, ist wohl zufiel zwischen beiden Parteien vorgefallen, als das diese Möglichkeit wahrscheinlich wäre. Oder was meint ihr?